Sie sind hier: Aktuelles » Schwerer Verkehrsunfall In Tangstedt

Newsdetails

Schwerer Verkehrsunfall In Tangstedt

zum Glück nur eine Übung

Die ausgeleuchtete Einsatzstelle

Am 1.9.14 konnten wir die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tangstedt bei einer Alarmübung unterstützen.

Noch während die Feuerwehrleute Ihren regulären Dienst abhielten, wurde die vom stv. Wehrführer Rolf Struckmeier organisierte Übung in die Wege geleitet.

In einer Kurve wurde ein alter PKW in den Graben geschoben , die Batterie abgeklemmt und das "Opfer", eine Holzpuppe, hinter dem Lenkrad drapiert.

Der Krankenwagen des Rellinger DRK wartete bereits mit eingeschaltetem Blaulicht am Straßenrand um die anrückenden Feuerwehrleute bis zur letzten Sekunde im glauben an einen Realfall zu lassen.

Sodann startete das routienierte Arbeiten, es wurde für die Retter vom DRK eine Erstangriffsöffnung geschaffen, sodass die Verletzte Person betreut werden konnte. 

Nachdem die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Patient stabilisiert war, nahmen die Feuerwehrkräfte das Dach des PKW ab, um den Patienten rückenschonend aus dem Fahrzeug zu befreien.

Die Anschließende Einsatznachbesprechung in der Feuerwache , fiel dann auch durchweg positiv aus.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Kameraden der FF Tagstedt für die möglichkeit der Übung und für die gute zusammenarbeit.

 

 

 

2. September 2014 08:41 Uhr. Alter: 4 Jahre